Neu: Der facebook „gefällt mir“-Knopf bei Frankentipps.de und dessen Nutzen

Seit kurzem haben wir bei jeder Veranstaltung den facebook „gefällt mir“-Button platziert. Mitglieder von facebook können damit zielgerichtet Veranstaltungen „markieren“. Die Möglichkeiten und der Nutzen gehen für interessierte Nutzer und auch Veranstalter jedoch noch wesentlich weiter, als nur ein „gefällt mir“ mit einem Mausklick dazulassen.

Mit diesem Posting stelle ich diese fantastischen Möglichkeiten vor:

gefalltmir0

Mit einem Klick kann man nun als facebook-Mitglied bevorugte Veranstaltungen mit „gefällt mir“ markieren. Die Interaktion wird im eigenem facebook-Profil sofort dargestellt. Auf diese Weise kann man seinen Freunden zum einem Status geben, dass man wahrscheinlich zu dieser Veranstaltung gehen wird, man kann sie auf diese Weise auch nur weiterempfehlen.

gefalltmir31

Soweit, so gut.

Zusätzlich wird jedoch der Link automatisch in die facebook-Suche und in den facebook-Schnellindex übermittelt. Einmal markierte Veranstaltung findet man selbst nun nicht mehr nur über Frankentipps.de, sondern gleich und sehr schnell bei facebook! Noch besser: Die Freunde haben sofort den gleichen Nutzen! In der facebook-Suche entsteht ein Netz ausschliesslich von facebook-Nutzern tatsächlich auch selbst empfohlener Frankentipps.de-Veranstaltungen. Ein toller Qualitätsfilter von facebook-Nutzern!

gefalltmir2

Wahrscheinlich geht es nicht nur mir so: Ich bin selbst als facebook-Mitglied die aberhunderten Veranstaltungseinladungen und updates fast schon leid, die ich bei facebook per direkter Nachricht erhalte. Gleich, ob ich absage oder meinen Teilnahmestatus auf unsicher setze. Viele Veranstalter, die facebook nutzen, haben offensichtlcih den inneren Auftrag, mich mit direkten Nachrichten zu penetrieren. Noch nachteiliger für Veranstalter: Viele facebook-Nutzer haben die Benachrichtigungsoption bereits deaktiviert! Wir denken, dass das kann nicht die Zukunft sein kann.

Social dialog

facebook bietet mit dem „gefällt mir“-Button noch eine wesentlich bessere Option, als Veranstalter mit seinen Interessenten direkt zu kommunizieren. Klicke ich bei einer Veranstaltung „gefällt mir“, kann mir der Veranstalter zukünftig updates zur Veranstaltung nicht per direkter Nachricht, sondern als Statusmitteilung in meinem lifestream bereitstellen. Ich sehe das update wie alle anderen Meldungen, nicht nur vor, sondern auch nach der Veranstaltung! Es bieten sich hierdurch phantastische Möglichkeiten, seine Besucher und Interessenten im allgemeinen Nachrichtenstrom auf dem Laufendem zu halten.

gefalltmir51
Die Flut an direkten Nachrichten zu bereits zugesagten Veranstaltungen ist damit nicht mehr notwendig. Klickt man „gefällt mir nicht mehr“, entfernt man sich selbst von zukünftigen updates. Phantastisch!

Mit einem „gefällt mir“-Klick bei Frankentipps.de bewirkt man demnach sehr viel mehr als nur eine Gefallen-Bekundung: Man empfiehlt Tipps an Freunde weiter, findet diese zukünftig sehr viel schneller auch gleich direkt in facebook wieder und bleibt in Zukunft sehr viel komfortabler auf dem Laufendem!

Die neue Frankentipps.de-Anwendung social dialog testen wir derzeit noch mit ausgewählten Veranstaltern. Wir sind natürlich einmal wieder stolz wie Otto, mit Frankentipps.de Deutschlandweit mit das erste Veranstaltungsportal zu sein, dass dieses Feature seinen Nutzern als auch Veranstaltern anzubieten!

Sie sind registrierter Frankentipps.de-Veranstalter und möchten sich für das neue Feature im Vorfeld freischalten lassen? Kontaktieren Sie uns über Ihren Kundenlogin im Service-Bereich mit dem Betreff facebook social dialog

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • XING
  • Twitter

3 Kommentare

  1. Liebes Frankentipps-Team!

    Ein dickes LOB an Euch!
    Die Vernetzung der unterschiedlichen social-media-Palttformen ist einfach genial!

    LG aus HOF

  2. Schade das ihr jetzt auch den Facebook-Überwachungsbutton eingebaut habt. Kann man den auch irgendwie deaktivieren? Sonst muss ich mir wohl langsam mal eine andere Seite mit Franken Events suchen.

    Mal was zum lesen dazu:
    http://www.literaturcafe.de/totalueberwachung-welche-gefahren-der-gefaellt-mir-button-von-facebook-birgt/

    Eure anfangs ganz gute Seite wirkt in letzter Zeit immer überladener auf mich. Viel zu viele Funktionen die keiner braucht. Das ganze macht eure Seite unübersichtlich und langsam.
    Wenn ich nur mal schaue, was bei eurer Seite alles an externen Skripten eingebaut ist: google, gstatic, googleapis, facebook, uservoice, …

    Also back to the basics: Gute Veranstaltungen vorstellen, schnelle und einfach zu bedienende Website.

  3. @Mike
    Danke für den kritischen Kommentar. Du hast recht: Der „like“-button samt Datenschutzhaltung und Profilinteraktion von facebook wird teilw. kontrovers betrachtet und diskutiert. Aber auch: Es ist ein Service-addon NUR für facebook-Nutzer. Frankentipps.de-User, die kein fb-Mitglied sind oder auch als fb-Mitglied den Button nicht aktiv nutzen, werden in keiner Weise von dem Button samt seiner Funktion tangiert. Daher muss man ihn auch nicht deaktivieren. Nutzern von Social Networks sollte die transparente Interaktionswirkung der Plattform selbst als auch seinen Features natürlich immer bewusst sein. Aus diesem Grund werden solche Funktionen ja überhaupt erst genutzt. Der „fb“-Button selbst zeigt übrigens nicht alle „likes“ an, nur die unmittelbaren Freunde ersten Grades. Alle weiteren werden mit „…und xx anderen“ abgebildet.

    Frankentipps.de selbst ist ja (ausser VA-Werbung) komplett werbefrei. Das Daten-Profiling von z.B. fb geht im Allgemeinen dem Ziel von peronalisierter/zielgerichteter Werbung nach. Das mag nicht unbedingt nachteilig für Netzdienste sein, die sich ja fast ausnahmslos durch Werbung refinanzieren müssen. Das ist aben der Preis für das ganze kostenlose Internt. Das aber nur meine persönliche Meinung und Anmerkung.

    Wichtig ist für uns noch Dein Hinweis zur Überladung. Wir werden das kritisch hinterfragen und dies auch bei der nä. Userumfrage mit einfliessen lassen, ob wir wieder was rausschmeissen können. Letztendlich wollen wir mit den Erweiterungen nur Euch (auch wenn manche Funktionen nicht immer von allen, sondern auch mal nur von einigen genutzt werden), Mehrwert und Nutzen bieten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.