Frankentipps.de
Standort festlegen:
Veranstaltungen am
Donnerstag
13
Dezember 18

i Newsletter

Akazie - die Galerie - Mobiler Veranstaltungskalender fürs Handy

Der Veranstaltungskalender von Akazie - die Galerie ist jetzt auch mobil! Brandneu bieten wir Ihnen als nützlichen Service unseren Online-Veranstaltungskalender als Mobilversion.

Rufen Sie auf Ihrem Handy http://frankentipps.de/mo1579 auf oder „taggen“ Sie ganz einfach unseren QR-Code. Schon liegt Ihnen das für Mobilgeräte optimierte Frankentipps.de-Angebot immer und überall in der Hand.

Schnell, einfach, übersichtlich und zum Nulltarif: Sie zahlen nur den Internetzugang Ihres Handybetreibers!

Unsere mobiler Veranstaltungskalender funktioniert praktisch mit jedem Handy, das Internet-Zugang hat.

Die Anzeige wird automatisch an Ihr Handy angepasst. Schnell unterwegs eine Adresse mit einem Online-Routenplaner zu einem Veranstaltungsort finden oder nur mal beim Warten auf den Bus über neue Veranstaltungstermine aus Ihrem Ort und der ganzen Metropolregion informieren: Mit unserem Angebot sind Sie überall und jederzeit auf dem Laufendem.

Unsere mobiler Veranstaltungskalender, ein klasse Service für unterwegs: http://frankentipps.de/mo1579

Und so sieht's aus

Auf der Seite des Browserherstellers Opera können Sie vorab einen Eindruck vom neuen mobilen Veranstaltungskalender gewinnen:

Opera Mini live demo: Unsere mobiler Veranstaltungskalender


Mobile tagging: So kommt die Internetadresse ohne Eintippen ins Handy

Wussten Sie, dass die Kamera Ihres Handys auch Internetadressen scannen und damit ein umständliches eintippen gänzlich überflüssig machen kann?

       

Mobile tagging (engl. für identifizieren) nennt sich das Verfahren, mit dem man mit der Kamera seines Mobiltelefons einen Barcode praktisch abfotografiert. Der so in das Mobiltelefon eingelesene Barcode (QR-Code = quick response = schnelle Antwort) leitet das Handy direkt auf die im Code enthaltene WWW-Adresse. Eintippen von Internetadressen in das Mobiltelefon wird mittels dieser simplen aber genialen Technik komplett überflüssig!


http://frankentipps.de/mo1579

In Asien verbreitet sich seit 2003 die Handhabung von Mobile Tagging geradezu explosionsartig. Aber auch hierzulande findet man die Codes schon häufig im Alltag: Auf Veranstaltungsplakaten, in Anzeigen auf touristischen Hinweisschildern oder auch z.B. auch auf Visiten- oder Kinokarten. Bis zu 7.000 Zeichen lassen sich in einen einzigen QR-Code speichern und bieten damit viele phantastische Möglichkeiten.

So machen Sie Ihr Handy fit für mobile tagging

Fast alle neuen Mobiltelefone haben die für das taggen von QR-Codes notwendige Software, einen Barcode/QR-Reader, übrigens bereits installiert. Diese Software gibt es auch kostenlos im Netz zum "Nachrüsten".

Rufen Sie mit dem Handy http://readerload.de auf. Die Internetseite erkennt automatisch Ihren Gerätetyp und ermittelt, welcher kostenlose QR-Reader für Ihr Handy passt. Mit einer SMS kann man sich auch den Link zu READERload schicken lassen. Senden Sie dazu eine SMS mit „tag reader“ an 88881 (49 Cent zzgl. eventuellen Transportgebühren Ihres Providers).


0.136255979538